FACHSEMINARE

Kaub Umwelt Consult bietet Fachseminare rund um das Thema „Schadstoffe im Bauwesen“ an.
Die Seminare finden bei den Auftraggebern oder im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen
verschiedener Architektenkammern statt. Die Seminare richten sich an alle Baubeteiligten:
Bauherren und Investoren, Projektentwickler, Baubetreuer und Projektsteuerer,
Architekten und Planer, Generalunternehmer sowie ausführende Bauunternehmen.

BUCH-EMPFEHLUNG

Schadstoffe im Baugrund in Form von Altlasten aber auch schädliche Baustoffe wie Asbest,
Mineralfasern u.v.m. haben in der Bauwirtschaft oft eine große wirtschaftliche Bedeutung.
Die 3. Auflage unseres Fachbuches erläutert mit zahlreichen Abbildungen und Grafiken
die wichtigsten Begriffe und vermittelt so den Baubeteiligten das erforderliche Basiswissen.

.. .. Buchtitel: Schadstoffe im Bauwesen
Autor: Siegmund Kaub
Verlag: Springer Vieweg
3. Auflage 2021
ISBN: 978-3-658-34709-3

GRUNDBEGRIFFE

Kohlenwasserstoffe

Unter Kohlenwasserstoffen versteht man chemische Verbindungen des Kohlenstoffs (C) mit dem Element Wasserstoff (H) Aufgrund chemischer Eigenschaften wie der Molekül-Anordnung im Raum, verschiedenen chemischer Bindungsarten sowie der Möglichkeit des Austauschs von C- bzw. H- Atomen ergibt sich eine unüberschaubare Vielzahl von Einzelverbindungen. Nach ihrer chemischen Struktur unterscheidet man kettenförmige (aliphatische), ringförmige (zyklische) sowie aromatische Kohlen-wasserstoffe, die auf dem Grundkörper > Benzol basieren. Kohlenwasserstoffe treten im Rahmen von Bau- und Sanierungs-maßnahmen oft als zu sanierende Schadstoffe auf. Bei der Sanierung von Altlasten sind dies häufig Mineralöl-Produkte, die z.B. als Kraftstoffe zu Kontaminationen von Tank-stellengeländen führten oder Chlorierte Kohlenwasserstoffe (CKW), deren unsachgemäßer Einsatz als Lösemittel in Betrieben der Metallverarbeitung oder chemischen Reinigungen Umweltschäden nachsichzog. Kohlenwasserstoffe treten desweiteren als Schadstoffe bei der Sanierung von Brandschadensfällen (Dioxine), Fugendichtungen (PCB), Parkettfußbodenkleber (PAK) oder als Holzschutzmittel (PCP, Lindan) auf.

Zurück zur Übersicht